Wie funktioniert ein Wimpernserum und was ist das?

Wie funktioniert ein Wimpernserum und was ist das

Der Augenaufschlag, nicht nur für den Mann ein entscheidender Augenblick, sondern auch Frau selbst möchte von ihrem eigenen vollends überzeugt sein. Wie viele Männer haben sich Hals über Kopf verliebt, einzig aufgrund eines lasziven und unwiderstehlichenWimpernschlag? Wahrscheinlich unzählige. Doch die Traumwimpern in Form von Länge, Dichte und schwungvoll sind nur selten von Gott gegeben. Viele Frauen benötigen Unterstützung und kosmetische Maßnahmen, da ihre Wimpern zu dünn und zu kurz sind. Beides in Verbindung miteinander hat zur Folge, dass die Wimpern auch keinen schönen Schwung haben können.

Doch wenn ein Wimpernserum angewendet wird, besteht durchaus die Möglichkeit, den eigenen Wimpern etwas auf die Sprünge zu helfen in Punkten wie Wachstum, Dicke und Schwung. Doch dabei stellt sich erst mal die Frage, was so ein Wachstumserum eigentlich ist und wie genau es funktioniert? Handelt es sich wirklich um ein effektives Hilfsmittel oder wird dieses Produkt auch Wunderserum genannt? Der aktuelle Testsieger unter den Wimpernseren würde sich sicherlich als Wunderserum bezeichnen.

Fragen, die sich jeden Tag unzählige Frauen stellen. Ein Wimpernserum ist auch bekannt unter den Bezeichnungen:

  • Lash-Booster
  • Wimpernbooster
  • Wimpernwachstumsserum

Alle genannten Bezeichnungen beziehen sich auf ein Pflegeprodukt, das hochkonzentriert ist und zum Auftragen in flüssiger Form, auf den oberen Lidrand konzipiert worden ist. Enthalten sind spezielle Wirkstoffe, welche dafür sorgen, dass die Wimpern länger und dichter werden.

Was sind der Nutzen und die Merkmale von einem Wimpernserum?

Ein Wimpernserum wie Orphica Realash, RevitaLash oder Miralash dient der Anwendung an den Lidrändern. In den meisten Fällen, soll ein Wimpernserum aufgetragen werden wie ein Eyeliner und das vor dem Zubettgehen am Abend. Das natürliche Wachstum der Wimpern soll dadurch verstärkt werden. Die längeren Wimpern und das gesteigerte Volumen, zeigen dann einen ganz anderen Augenaufschlag, ähnlich einer Wimpernverlängerung (Wie funktioniert eine Wimpernverlängerung und was ist das?) oder Wimpernwelle (Wie funktioniert eine Wimpernwelle und was ist das?).

In nur wenigen Wochen können sich durch das Wimpernserum bereits erste deutlich sichtbare Erfolge zeigen. Spätestens aber nach 12 Wochen hat das Pflegemittel seine volle Wirkung entfaltet, sodass es auf jeden Fall zu sichtbaren Resultaten gekommen ist. Gerade Frauen, deren Wimpern von Natur aus kurz und anfällig für Bruch sind, setzen sehr oft auf ein Wimpernserum ein.

Wie das Wimpernserum funktioniert!

Das Wimpernserum fungiert als Verlängerung der Wachstumsphase, und zwar bei jeder einzelne Wimper. In der Regel wächst eine Wimper über einen Zeitraum von mehr als 30 Tagen bis hin zu 60 Tagen, worauf dann das Ausfallen folgt. An dem unteren Augenlid erreichen die Wimpern eine Länge innerhalb von sechs bis acht Millimeter. Am oberen Augenlid hingegen beläuft sich die Länge auf acht bis zwölf Millimeter. Das Serum sorgt dafür, dass das Wachstum stimuliert wird und so länger anhält. So können dann die Wimpern entsprechend länger werden.

Außerdem kann durch das Wimpernserum die Dichte der Wimpern perfektioniert werden, denn der Wimpernkranz würde ohne ein solches Hilfsmittel niemals die höchstmögliche Dichte erreichen. Das liegt daran, dass jeden Tag Wimpern ausfallen, mal mehr mal weniger aber Ende von einem jeden Haarzyklus, kommt zum Ausfall oder Abbrechen.

Welche Wirkstoffe befinden sich in Seren für Wimpern?

Natürlich basiert jedes Wimperserum für sich, auf verschiedensten Wirkstoffen, welche allesamt das Wachstum der Wimpern fördern. Zusätzlich werden den meisten Produkten gleichermaßen Pflegestoffe zugeführt. So soll auch die Gesundheit von den Wimpern gestärkt werden und zugleich wird ermöglicht, dass die Wurzeln sich fest verankern können.

Ein Großteil aller auf den Markt erhältlichen Wimpernseren haben in ihren Inhaltsstoffen auch Hormone dabei. Es handelt sich dabei um Hormone, die synthetisch produziert wurden und “Prostaglandine” genannte werden. Können aber auch aufgeführt sein unter der Bezeichung “Prostaglandin-Varianten“. Die Entdeckung, dass diese Hormone für ein verstärktes Wachstum der Wimpern sorgen, geschah rein zufällig. Nämlich innerhalb einer Nebenwirkung eines Medikaments, dass einen erhöhten Augeninnendruck reduzieren sollte.

Thiocyanat ist ein alternativer Inhaltsstoff bei Seren für die Wimpern, ohne Hormone, denn wie die Wirkung von Prostaglandinen genau abläuft, ist bisher nicht erforscht worden bzw. konnte bisher nicht. Zusätzlich bestehen bei der Anwendung von einem Wimpernserum mit Hormonen, noch andere gewisse Risiken, weshalb der Ruf nach entsprechendem Produkt ohne Hormone, immer lauter wurde.

Ein Überblick über Inhaltsstoffe die schon überzeugen konnten, was volle Wimpern betrifft auf Basis der pflegenden Merkmale, die dafür sorgen, dass die Wimpern nicht mehr so schnell abbrechen:

  • Glycerin
  • Arganöl
  • Olivenöl
  • Rizinusöl
  • Proteine
  • Hyaluronsäure
  • Biotin
  • Vitamin E
  • Aminosäuren
  • Panthenol

So wird ein Wimpernserum angewendet!

Ein Wimpernserum kann mit einem Pinsel aufgetragen werden oder einer kleinen Bürste. Ähnlich wie die Handhabung eines Eyeliners, zieht man mit der Bürste oder dem Pinsel über die Lidränder. Abhängig vom Bedarf, kann das Serum auch nur auf dem oberen Lid aufgetragen werden. In den meisten Fällen ist es vollkommen ausreichend, wenn jeden Tag zum Abend eine Anwendung vorgenommen wird. Jedoch sollten vorher eine gründliche Reinigung der Gesichtshaut erfolgen. Reste von Schminke gehören vollständig entfernt. Die Haut muss dann richtig trocken sein, bevor das Wimpernserum aufgetragen werden kann.

Nach oben scrollen